Hello Deo - Urlaubsansichten

Ein Tag aus meiner Sicht

zugWie immer fängt mein Arbeitstag um 05:00 Uhr morgens an. Nachdem ich mich nochmals zehnmal umgedreht habe, stehe ich doch letztendlich auf. Erstmal in die Küche und mein Frühstück vorbereiten. Ein schönes warmes Brötchen mit Brombeergelee und ein Glas mit einen frisch gepressten Orangensaft. Es gibt keinen besseren Weg in den Tag zu starten.
Dann anziehen und langsam Richtung Bahnhof aufmachen. Es ist ganz schön nervig, wenn man jeden Tag einen Stunde zur Arbeit braucht und eine Stunde abends wieder zurück. Naja, wenigstens kann man morgens noch etwas im Zug dösen, bevor man dann frisch und munter in die Arbeit startet. Aber bereits wenn ich das Büro betrete, sehen ich die Aktenberge auf meinen Schreibtisch. Und das ist fast jeden Tag so. Aber so habe ich jeden Tag eine neue Herausforderung. Denn mein Ziel ist es, alle Akte noch am gleichen Tag abzuarbeiten. Leider gibt es immer wieder Tage, an denen es nicht so einfach ist. Aber am nächsten Tag werden Sie dann zuerst erledigt. Nach erledigter Arbeit geht es dann endlich auf den Weg nach Hause. Auch wenn die Zugfahrt nachmittags nicht gerade gemütlich ist, muss ich da halt durch. Endlich zuhause angekommen, geht es erstmal unter die Dusche, um zu entspannen. Danach noch ein leckeres Abendessen gezaubert und schon habe ich schon der Arbeit abgeschaltet. Ein gutes Buch oder einen guten Film am Abend rundet den Tag perfekt ab.

Post navigation